Inte_Logo


Inklusion macht Schule


Schulamt Göppingen zu Besuch bei Arbeitsgemeinschaft Inklusion Heidenheim e.V.

Getreu dem Grundsatz: »Nur wer gut informiert ist, kann gute Entscheidungen treffen« fand am 28.09.2017 eine Informationsveranstaltung zum Thema »Inklusion macht Schule – Der Weg zum gemeinsamen Unterricht« statt.

Im voll besetzten Vortragssaal der Arbeitsgemeinschaft Inklusion Heidenheim e.V. verfolgten 50 Teilnehmer die gemeinsam von der Aufklärungs- und Beratungsstelle zur Förderung von Inklusion im Landkreis Heidenheim und dem für Heidenheim zuständigen Schulamt Göppingen organisierte Veranstaltung. Die Teilnehmer setzen sich aus zahlreichen Eltern, vielen Lehrern, Schulbegleitern, Therapeuten, Politikern und Fachleuten aus der Verwaltung zusammen.

Dem Schulamtsleiter des Staatlichen Schulamts Göppingen, Herrn Hofrichter, war es sehr wichtig die derzeit aktuellen Abläufe des Schulamtes Göppingen im Bereich Inklusion aufzuzeigen. Durch die Schulgesetzänderung 2015 und die Abschaffung der Sonderschulpflicht hat jedes Kindes den Anspruch darauf, sonderpädagogische Förderung zu bekommen und trotzdem eine Regelschule besuchen zu können!

In einem kurzen Vortrag versuchte Herr Hofrichter an Hand einer Zeitschiene den gesamten Weg vom Antrag bis zu einer gelingenden Umsetzung des gemeinsamen Unterrichts darzustellen. Dabei nahm er immer wieder direkten Bezug zur Situation in Heidenheim und den Heidenheimer Schulen.

Gleichzeitig stellte Herr Hofrichter aber auch klar: »Das Gesetz ist zwar geschrieben, aber trotzdem ist noch viel zu tun!«

Bestätigt wurde dies eindrücklich durch den Informationsbedarf von Eltern und Pädagogen. Es unterstreicht die Wichtigkeit, hier im Kreis entsprechende Veranstaltungen anzubieten. Herr Hofrichter bedankte sich für die zum Teil kritischen Rückfragen und Anmerkungen der Zuhörer und stellte klar, dass es verwaltungsrechtliche Vorgaben gebe, an die auch er sich mit seinen Mitarbeitern halten müsse! »Das ist ein politisches Problem!« Seine Aufgabe sieht er auch hier darin, »Probleme aufzunehmen und an richtiger Stelle zu besprechen!«

Mit dabei waren seine Mitarbeiterinnen von der Begleitstelle Inklusion, Frau Depner und Frau Ostertag. Sie sind die direkten Ansprechpartner im Schulamt Göppingen für Eltern aus dem Kreis Heidenheim. Frau Depner brachte Praxisbeispiele mit, während Frau Ostertag für direkte Rückfragen zur Verfügung stand.

Zum Abschluss des Abends bedankte sich Herr Hofrichter nochmals für die vielen Gespräche und merkte an: »Wir wollten Ihnen wirklich zeigen, was wir wirklich tun. Wir kriegen es für alle Kinder hin, eine gute und sinnvolle Lösung zu finden«. Ein »Dankeschön« kam auch von Frau Blankenhorn-Hafner (Leiterin der Aufklärungs- und Beratungsstelle zur Förderung von Inklusion) an alle Anwesenden und an die Mitarbeiter des Schulamtes sowie Ihre Mitarbeiterin Frau Dörflinger für den gelungenen Abend!

Für nächstes Jahr ist wieder ein gemeinsamer Informationsabend geplant. Wer aktuell oder bis dahin Fragen zum Thema hat, kann sich an beratung(ad)gemeinsamleben-hdh.de oder 07321/9842522 sowie das Staatliche Schulamt Göppingen wenden.

Inklusion macht Schule Bild 1


Von links: Herr Hofrichter, Frau Depner und Frau Ostertag

Inklusion macht Schule Bild 2

Inklusion macht Schule Bild 3

Zurück zu Aktuelles.